Training mal anders

Eine willkommene Abwechslung im gewohnten Vorbereitungsalltag bedeuteten für die U 14 und U 15 Kicker des bei der SpVgg Landshut installierten und von Günther Leipold geleiteten BFV-Nachwuchsleistungszentrums ergänzende Übungseinheiten auf dem Spinningrad.

 In Zusammenarbeit mit dem Landshuter Fitnessstudio Fit Plus drehten die Akteure unter der fachkundigen Anleitung von Dipl. Sportwissenschaftlerin Julia Niedermeier die Bikes heiß.„Es muss nicht immer nur das langweilige Lauftraining sein, um die Grundlagenausdauer zu fördern. Vielmehr ist es wichtig, auch alternative Bewegungsmuster in diesem Altersbereich zu schulen. Insbesondere können dabei neben der Rhythmisierungsfähigkeit, auch Frequenz und Reaktionsschnelligkeit trainiert werden“, so Julia Niedermeier. Der Faktor „Spaß“ sollte laut Julia Niedermeier dabei nicht fehlen. „Weitere Trainingsschwerpunkte wurden zudem im Bereich des Stabilisations- und Koordinationstrainings, sowie der Verbesserung der Lauftechnik gesetzt, um die Nachwuchsspieler stabiler zu machen und Verletzungen zu vermeiden“, berichtete Oliver Lieb, der Trainer des U 15 Nachwuchses.  Durch den enormen Wachstumsschub in dieser Altersphase sei insbesondere hier wichtig, Rumpf- und Beinmuskulatur zu stabilisieren, Bewegungen qualitativ sauber auszuführen und zu koordinieren, um somit Gelenke, Sehnen und Bänder zu schützen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben