SVL wartet weiter auf den ersten Sieg im neuen Jahr

von Norbert Herrmann

 

"Spiele" muss mit dem Unentschieden zufrieden sein

Das Niederbayernderby gegen Hankofen endete 1:1

Die SpVgg Landshut wartet weiter auf den ersten Bayernligasieg im neuen Jahr. Dem torlosen Heimremis gegen die SpVgg Unterhaching II und der 2:5 Auswärtsschlappe beim SSV Jahn Regensburg II folgte ein 1:1 Unentschieden im Niederbayernderby gegen die SpVgg Hankofen-Hailing. Beide Rivalen lieferten sich auf dem schwer bespielbaren Rasen im Hammerbachstadion ein kampfbetontes Treffen, wobei die "Spiele" vor 200 Zuschauern drei Minuten vor der Pause durch einen sehenswerten Volleyknaller von Stefan Gebhardt verdientermaßen mit 1:0 in Führung ging. Bereits in der 30. Minute vereitelte Hankofens Keeper Max Putz eine Riesenchance für die Gastgeber, als er einen Kopfball von Tobi Rewitzer entschärfte. Acht Minuten nach Wiederbeginn verhinderte Putz einen weiteren Rückstand und parierte einen Kopfstoß von Christian Steffel. Danach riss aber der Faden. Schließlich glückte Jan Bermann mit einem Freistoß der 1:1 Ausgleich und die SpVgg Hankofen kam immer stärker auf. In der Folge rettete SVL-Torwart Stefan Schmid gegen den einschussbereiten Ben Kouame und reagierte ebenso prächtig bei einem Schuss von Sebastian Pleintinger. Riesenglück dann für die Schwarz-Weißen, als fünf Minuten vor Schluss Hankofens Matthias Reichl nach einem Konter nur das Aussennetz traf. Am Ende musste die SVL mit dem Unentschieden zufrieden sein, während der Gast nach dem 1:1 Ausgleich einen durchaus möglichen Dreier verpasste.

Zurück

Einen Kommentar schreiben