Spielvereinigung Landshut, F2, wird Hallenkreismeister! Wir gratulieren!

von Joachim Geishauser

Am 19.01.2013 fand in Abensberg die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften 2012/13 statt.

8 Mannschaften, die sich vorher in 2 Ausscheidungsrunden qualifiziert hatten, traten im Finale in 2 Gruppen an; die jeweils Erst- und Zweitplatzierten spielten dann in einer Endrunde um den Sieg.

Im ersten Spiel besiegten die Jungs und Mädchen der F2 den TSV Offenstetten souverän mit 6:0. Der zweite Gegner Mainburg machte der Mannschaft das Spiel schwerer; in einer Zitterpartie setzte sich die F2 mit einem 2:1 schließlich durch. Die urprünglich gemeldeten Fußballer aus Langquaid mussten kurzfristig absagen und so wurde für jeden Gegner das Spiel mit 2:0 gewertet. Somit zog die SpVgg F2 als Tabellenführer der Gruppe 2 in die Finalrunde ein. Die erste Partie Landshut Berg gegen Mainburg konnte Berg mit 4:1 für sich entscheiden. Das 2. Spiel SpVgg Landshut gegen Kumhausen endete sensationell 4:0. Finale gegen Landshut Berg!

Die nachfolgende kurze Pause und das Spiel um Platz 3, das Kumhausen für sich entscheiden konnte, nutzte die Trainerin Maria Aziz zur moralischen Stärkung Ihrer Mannschaft. Für das Finalspiel liefen die beiden Mannschaften mit musikalischer Untermalung auf und die Spieler wurden persönlich vorgestellt. Die mitgereisten Eltern und Fans standen auf den Rängen um ihre Schützlinge anzufeuern!

In einem äußerst spannenden und für die Zuschauer sehr aufregenden Spiel gewannen die F2’ler deutlich mit 3:0 und krönten sich zum Hallenkreismeister!
Bei der gelungenen Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer kleine Pokale und jede Mannschaft erhielt zusätzlich einen neuen Ball. Für unsere Mannschaft gab es für den Gesamtsieg noch einen großen Pokal, auf den die Kinder sehr stolz sind!
Überragender Torschützenkönig des Turniers wurde aus unserer Mannschaft Fanol Lutolli mit 9 Toren!

Ein Kompliment und Dankeschön geht an die hervorragende Organisation der Abensberger.

Es spielten: Marah Heckmann, Lorenz Schauler, Vincent Schmaus, Marcus Huhn,  Luis Krümpelmann, Fanol Lutolli, Adin Licina, Timon Heckmann, Dino Smajlovic
Wegen Krankheit fehlten leider: Gianluca Bianco, Robert  Sadriji und Emre Dag

 AM

Zurück

Einen Kommentar schreiben