"Spiele" verpflichtet vielversprechenden Neuzugang

von Norbert Herrmann

Willkommen bei den Schwarz-Weißen: SVL-Boss Manfred Maier (links) begrüßt Neuzugang Karlo Rimac.

Karlo Rimac entstammt dem Nachwuchs der JFG Moosburg-Land und wechselte danach zum TSV Moosburg-Neustadt. Noch im U 19-Alter verpflichtete ihn später der FC Moosburg, wo der schnelle Außenbahnrenner mit dafür sorgte, dass die Truppe von Coach Christoph Ball im Spieljahr 16/17als Bezirksligaaufsteiger den siebten Rang in der Endabrechnung belegte. Nach dem geschafften Klassenerhalt ein Jahr später ist sein Ex-Verein aber aktuell als Tabellenletzter fest in den Abstiegskampf verstrickt. Umso mehr schmerzt der Weggang die Oberbayern. „Ich möchte mich aber so schnell wie möglich sportlich weiterentwickeln und scheide im besten Einvernehmen“, ließ der junge Kicker, der die linke Außenbahn als seine Lieblingsposition nennt, wissen. Unter Viehbeck-Vorgänger Peter Gaydarov, dem nunmehrigen Co-Trainer des U 19 Bundesligisten 1. FC Nürnberg, absolvierte Rimac schon einige Probetrainingseinheiten am Hammerbach. „Karlo ist ein ehrgeiziges und fleißiges Talent. Mit seiner Schnelligkeit und Dynamik könnte er bei der SVL in der Frühjahrsrunde zu einer positiven Überraschung werden“, so der ehemalige „Spiele“-Chefanweiser.

Zurück

Einen Kommentar schreiben