Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Aktuelles Leser
von Norbert Herrmann
(Kommentare: 0)

Marcus Plomer verlängerte ebenfalls bei der SVL

Vertragsverlängerung perfekt: SVL-Vorstand Manfred Maier (links) und Marcus Plomer.

Eine feste Größe im Abwehrverbund der SpVgg Landshut ist längst der aus dem eigenen Nachwuchs hervorgegangene Marcus Plomer. Grund genug für die Verantwortlichen des Vereins, den Vertrag auch mit diesem Leistungsträger zu verlängern. Der 24jährige schusskräftige Verteidiger stieß im C-Juniorenalter zur „Spiele“ und sein damaliger Trainer hieß Christian Endler, der neuerdings wieder für die Landesligatruppe der Schwarz-Weißen tätig ist. Die Fähigkeiten von Marcus Plomer erkannte bald der FC Ingolstadt 04. Insgesamt drei Jahre lang kickte er im Dress der „Schanzer“ in der U 15 Bayernliga, der U 16 Landesliga und als Höhepunkt immerhin 15mal in der U 17 Bundesliga, wo es gegen Topvereine wie Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, Mainz 05 oder die TSG Hoffenheim zu bestehen galt. Im Heimduell gegen den VfB Stuttgart erzielte Plomer sogar das Tor zur frühen 1:0 Führung für die Gastgeber, die sich aber am Ende mit 1:4 beugen mussten. Um sich voll auf seine Ausbildung als Großhandelskaufmann konzentrieren zu können, kehrte er 2014 wieder zur SVL zurück und besaß mitentscheidenden Anteil daran, dass die U 19 unter der Regie von Trainer Tudor Chioar in die Bayernliga aufstieg. In der 1. Mannschaft hat Marcus Plomer mittlerweile 143 Landesligapartien auf dem Buckel, wobei ihn in der aktuellen Saison am 12. Spieltag im Auswärtskampf in Karlsfeld ein Schienbeinbruch außer Gefecht setzte. Zum Trainingsauftakt am 20. Januar will er jedoch nach vielen Wochen Aufbauarbeit wieder voll angreifen. „Mir gefällt es einfach bei der SVL und mit der vorhandenen gesunden Mischung von erfahrenen und jungen Spielern lässt sich einiges aufbauen. Vielleicht können wir in ein bis zwei Jahren sogar wieder ganz vorne angreifen. In dieser Saison sollte allemal ein einstelliger Tabellenplatz herausspringen“, bekennt der im benachbarten Geisenhausen wohnhafte Kicker seine Treue zur Spielvereinigung Landshut und fiebert schon jetzt der Frühjahrsrunde entgegen. „Marcus gibt immer sein Bestes und geht in der jungen Mannschaft mit Tatendrang voran. Er ist als echtes Eigengewächse ein wichtiger Eckpfeiler im Team“, urteilt Sportvorstand Benedikt Neumeier über den Abwehrmann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 8 und 6?
Webdesign 2022 Werbeagentur madmoses